Lavendel vs. Hirngespinst

Heute Möchte ich euch den nervenberuhigenden Lavendel näher vorstellen.
Ich denke einige von euch haben ein Duftsäckchen im Kasten oder sogar äth. Lavendelöl daheim, schaut doch Mal nach, ansonsten bekommt ihr Lavendelblüten und äth. Öl davon in eurer Apotheke oder online.

 


 

Der Lavendel (genauer gesagt das enthaltene Linalool) wirkt nachweislich beruhigend auf uns.
Linalool nehmen wir über den Geruchssinn wahr, in weitere Folge werden dadurch beruhigende Prozesse im Gehirn ausgelöst.
Das wurde heute auch wissenschaftlich bestätigt, wusste aber auch Hildegard v. Bingen bereits im 12. Jhd., sie schrieb über den Lavendel:
"Sein Duft macht die Augen klar, denn er hat die gewisse Wirkkraft der stärksten Düfte und deshalb bändigt er auch sehr viele üble Dinge, und daher werden die bösen Geistern erschreckt."
.
Sie beschreibt damit das, was wir heute als "Hirngespinst" kennen. Gedanken die wir uns zusammen spinnen, die in einer Negativspirale enden die uns immer weiter hinein zieht. Der Duft des Lavendels klärt wieder unsere Sicht der Dinge. 



Wie könnt ihr Lavendel verwenden?
 
🌸 eine Hand voll Lavendelblüten in ein Stoffsäckchen füllen und beim Schlafen neben euren Kopfpolster legen


🌸 äth. Lavendelöl in einer Duftlampe anwenden


🌸 Lavendelblüten auf Kohle oder Gitter verräuchern


🌸 ein Gesichtsdampfbad mit Lavendelblüten machen


🌸 ein paar Tropfen äth. Lavendelöl mit ein paar Tropfen neutral riechendem Speiseöl vermischen und hinter den Ohren und auf den Schläfen auftragen 



Wichtig: verwendet bitte nur echtes äth. Bio Lavendelöl und keine synthetisch hergestellten Duftstoffe oder Lavandin (Hybrid). 


🌸Werbung da Markennennung🌸 dieser Beitrag wurde nicht in Auftrag gegeben! Die Firma Sonnentor ist aber so freundlich und sponsert Produkte, gerade letzte Woche kam noch ein Riesenpackerl mit so vielen Kräutern& Ölen für meine Workshops an, die jetzt aber leider noch ein bisschen auf ihren Einsatz warten müssen. ❤️ Vielen Dank! 🙏

Kommentare