Dienstag, 27. März 2018

DIY: Rosen Gesichtsspray🌹 Frühling zum Aufsprühen

Heute gibt es ein ganz schnelles und einfaches Rezept um sich den Frühling aufzusprühen.
In den Workshops erzähle ich oft von meinem Rosen Gesichtsspray🌹auf den ich seit Jahren schwöre.
Der Spray erffrischt, spendet Feuchtigkeit und tut der Seeele sooo gut!

Und so einfach wird er gemacht:

Rosenhydrolat (z.B. von Hinterauer) in ein Sprühflascherl füllen, etwa 100ml
Minimalisten können an dieser Stelle schon zuschrauben 😏

Aber wer wie ich gerne rumpantscht und denkt, dass seine Haut ein paar weitere Wirkstoffbomben vertragen könnte, kann den Spray mit weiteren, wasserlöslichen Zusätzen ergänzen.

Ich verwende derzeit am Liebsten:

 Parakressehydroglyzerin (z.B. bei Naturschönheit) das auch das pflanzliche Botox genannt wird (für Gossip Fans: auf diesen natürlichen Wirkstoff schwört angeblich auch Herzogin Kate) 
Einsatzmenge 10% der Gesamtmenge

Hyaluron (z.B. bei Naturschönheit) für den Extra Feuchtigkeits Kick 
Einsatzmenge 1% der Gesamtmenge

ätherisches Weihrauchöl (z.B. bei Hinterauer) das die Zellerneuerung ankurbelt und kleine Fältchen mildert (in der Schwangerschaft meiden!)
Einsatzmenge 1 Tropfen pro 10ml

sowie ein paar Tropfen meiner derzeit aktuellen Bachblüten 🌺 

Alle Zutaten werden direkt in der Flasche gemischt, geschüttelt und fertig ist das Zauberwasser für die 35+ Haut das ich vor Verwendung kurz schüttel, reichlich aufsprühe und dann mit einem Gesichtsöl direkt auf der Haut aufemulgiere und einmassiere. Wenns dann wieder wärmer ist, auch super für die Erfrischung zwischendurch. Herrlich sag ich euch und riecht so gut nach Rose!

Die Haltbarkeit liegt im Bereich der Haltbarkeit des Rosenwassers, sofern sauber gearbeitet wurde. Achtung natürlich auch bei der Haltbarkeit der Zusätze.
Aufgrund der kurzen Haltbarkeit ist es besser öfter kleinere Mengen anzufertigen.



Hinweis:
Die zur Verfügung gestellten Rezepte enthalten keine künstliche Konservierung. 
Die Haltbarkeit ergibt sich aus den verwendeten Zutaten. Verwende nur absolut frische Zutaten und achte auf das MHD!
Arbeite so sauber wie möglich, dann hast du auch lange Freude an deinem Produkt. D.h. wasche deine Hände gründlich, säubere alle Arbeitsgeräte und Gefäße (am besten auskochen und mit 70% Alkohol aussprühen) und verwende für die Entnahme saubere Löffel oder Spatel. Lagere dein Produkt kühl und lichtgeschützt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen